explosHIV – Analkrebs und HIV – 4.12.2018 // 19 Uhr

„Analkrebs und HIV – eine zunehmende Erkrankung ausgelöst durch HPV“ statt.

HPV steht für Humane Papilloma Viren (Warzenviren) – bekannt sind über 120 verschiedene Untertypen. Die sogenannten Subtypen können dabei verschiedene Erkrankungen verursachen. Die häufigste sexuell übertragbare Infektion, verursacht durch HPV, sind Feigwarzen. Bei anderen Subtypen besteht jedoch auch die Möglichkeit, dass die neugebildeten Zellen der Gewebewucherungen entarten und bösartig werden. Unbehandelt können sich im Laufe der Zeit Krebsvorstufen entwickeln. Der Übergang von „harmlosen“ HPV bedingten Veränderung zu bösartigen Zellveränderungen kann bei Menschen mit HIV schneller Verlaufen – deshalb treten sowohl Gebärmutterhalskrebs als auch Analkrebs bei Menschen mit HIV deutlich häufiger auf als bei Menschen ohne HIV.

Carlo Vivaldi, Facharzt für Chirurgie und Koloproktologie wird morgen 04.12. um 19 Uhr über Symptome, Diagnostik, Therapie und Schutzmöglichkeiten sprechen.

2018-12-03T14:14:32+00:00 03.12.2018|0 Kommentare

About the Author: